Deutschland - Privatbrauerei
Flensburger
(Pilsener)
Deutsches Pilsener mit 4.8 % Vol., gebr. in Flensburger Brauerei

Jetzt selbst bewerten!

Allgemein

Hoch im Norden trafen in Flensburg 1888 fünf Bürger der Stadt zusammen und kamen auf den Gedanken eine Brauerei zu gründen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten etablierte sich das dort produzierte Bier auch auf dem deutschen Markt. Es war sogar der erste, in eine Bügelflasche abgefüllte, Gerstensaft. Der Höhepunkt waren zweifelsohne die 70er-Jahre, als die Comicfigur „Werner“ das Flens zu seiner Biermarke auserkor, was dem Absatz auch nicht allzu schlecht bekam.

Kommentar

Endlich mal wieder ein Bier aus dem hohen Norden Deutschlands. So begrüßten wir diesen im Glas sehr schön goldenen Gerstensaft in unserer Runde. So gleich antwortete das Flensburger Pilsener mit seinem wässrig würzigen Geruch. Der Geschmack war von beginn an frisch und leicht süßlich. Doch im Nachklang setzt dann eine sehr ausgeprägte Herbe ein, die für die Biere Norddeutschlands typisch zu sein scheint. Insgesamt ist dieser schwere Nachklang dann aber doch Geschmackssache, die nicht jedem Tester behagte.

Deine Meinung zu Flensburger (Pilsener):