platzhalter

Allgemein

Ebenso wie bei Traugott Simon verbirgt sich hinter Oscar Maxxum der Getränkekonzern „trinkgut“. Unter dem Namen Oscar Maxxum werden die Sorten Pils, Alt, Export, Weizen, Radler und Malz(-bier) vertrieben. Man findet sie ausschließlich in 0,5er-Flachen abgefüllt.

Kommentar

Im Angebot kostet 20×0,5l (+Pfand) nur 5€, sonst ist es teurer. Ich erwartete nicht viel und wurde positiv überrascht. Es ist nicht der beste Biergenuss, den ich je hatte, aber es schmeckt solide mit leicht bitterem Abgang – für den Preis unschlagbar gut! (User Offi313)

Noch zu DM-Zeiten habe ich mir eine Kiste von diesem „Bier“ gekauft. 3,99DM, ein Schnäpchen bzw. Einführungspreis. Eine Flasche probiert, dass ganze zurück zu Trinkgut und mein Geld zurückverlangt. Was auch anstandslos erfolgte. Eins der übelsten Billigbiere die ich nicht nochmal erleben möchte. Wenn schon günstig, dann haben Netto, Trinkgut, Lidl und Co. weitaus bessere Biere im Programm (User Peter)

Deine Meinung zu Oscar Maxxum:

  1. Sehr gutes Bier für kleines Geld Meine Meinung fünf Sterne ,!!!
    - Dietmar Fernholz
  2. Mir schmeckt dieses Alt sehr gut ,besser wie manches Marken Alt . Bemängeln muss ich die sauberkeit der Flaschen , wenn ich bei Trinkgut einen Kasten kaufen sind die Flaschen äußerlich ständig staubig optisch dreckig .Habe es des öfteren im Laden bemängelt. Das diese Sauberkeit nicht von Amts wegen geprüft wird , für mich unverständlich .
    - Klein
  3. oscar maxxum überzeugt im billigsektor. das hefe weissbier ist frisch und lecker, das pils ein leichtes, auch bei frauen beliebtes, bier. die grosse überraschung habe ich bei der verkostung des alt erlebt - - absolut leeeecker - - leicht malztönig, etwas süsslich, aber sehr rund, mit solidem körper. diese biere überzeugen trotz des niedrigen preises.
    - joe