Deutschland - Privatbrauerei
Reutberger
(Kloster Hell)
Münchner Helles mit 4.8 % Vol., gebr. in Klosterbrauerei Reutberg eG

Jetzt selbst bewerten!

Allgemein

Am Reutberg, südlich von München, befindet sich die gleichnamige Klosterbrauerei. Hier wird bereits seit dem 17. Jahrhundert Bier gebraut. 1901 sollte die Brautätigkeit allerdings eingestellt werden. Da dies aber zu massiven Protesten innerhalb der Bevölkerung führte, wurde der Betrieb im Jahr 1906 wieder aufgenommen. In der Zwischenzeit hatte die Brauerei eine neue technische Ausstattung und neue Lagerräume erhalten. 1987 wollte man sich dann mit Oberbräu Holzkirchen zusammenschließen, was allerdings scheiterte.

Kommentar

Von Außen betrachtet handelt es sich bei diesem Bier der Brauerei Reutberger um ein standesgemäßes Münchener Helles. Blank und goldgelb wartet es in seinem Glas darauf getrunken zu werden. Auch der strahlend-weiße, feinporige Schaum soll hier nicht unerwähnt bleiben. Der Geruch ist aber extrem schwach. Nur ganz am Rande kann eine leichte malzige Süße wahrgenommen werden. Auch der Geschmack ist etwas dünn. Der Antrunk ist leicht, schlank und geschmacklich malzbetont. Wer im Nachklang auf fruchtig-herbe Hopfenaromen hofft, hofft aber vergebens. So ist der Nachtrunk in erster Linie wässrig, weshalb das Bier insgesamt zwar recht frisch und schlank, aber andererseits auch etwas zu schwach wirkt.

  • Weitere Infos:
  • Klosterbrauerei Reutberg – Offizielle Webseite
  • Hampson, Tim (Hg.): Das Bier Buch (2009)
  • Deine Meinung zu Reutberger (Kloster Hell):