Jetzt selbst bewerten!

Allgemein

Im 19. Jahrhundert existierten in Trier noch stolze 16 Braustätten. Zu diesen zählte auch die Trierer Löwenbräu Brauerei, welche 1890 gegründet wurde. Trotz einer Geschichte mit Höhen und Tiefen feierte das Unternehmen 1990 sein 100 jähriges Jubiläum. Das verleitete den damaligen Besitzer zu der Aussage, dass es dieses Unternehmen auch noch im 21. Jahrhundert geben sollte. Doch die Zukunft gab Jürgen Mendgen leider kein Recht. 1997 kaufte die Karlsberg Brauerei die Markenrechte am „Bier für Trier“ und ließ die ehemalige Brauanlage abreißen.

Kommentar

Es ist immer schade, wenn eine private Brauerei sich auf dem von Braukonzernen dominierten Markt nicht mehr behaupten kann und die Pforten schließen muss. Wir wollten jedoch auch herausfinden, ob dem in Trier produzierten Bier im Besonderen nachgetrauert werden sollte. Im Glas ist das Bier jedenfalls von goldgelber Farbe und duftet nach süßen, klebrigen Malzbonbons. Der Geschmack ist zwar typisch pilsig, wirkt aber sehr stark verwässert. Das raubt dem Bier die süffige Note, die diese Sorte so beliebt macht. Lediglich im Nachklang ringt der Geschmack das Wasser wieder nieder, sodass das Bier einen fruchtig herben Abgang hinlegt.

Deine Meinung zu Trierer Löwenbräu: