Allgemein

Die Wicküler Brauerei wurde urpsrünglich im Jahr 1887 in Wuppertal gegründet. Hochkonjunktur hatte die Brauerei in den 60er und und 70er Jahren, als sie mit ihrem, sogar im TV zu sehenden, Slogan „Männer wie wir…“ in ganz Deutschland bekannt wurde. Heute gehört, neben dem Pilsener, auch ein Diät-Pils zum Sortiment. 1996 wurde das Unternehmen jedoch von der Dortmunder Actien Brauerei aufgekauft und der Produktionsstandort in die einstige Bierhauptstadt verlegt. Somit gehört die Marke inzwischen zum Sortiment der Radeberger Gruppe.

Kommentar

Zwar schmücken die glorreichen drei Musketiere das Etikett der Biermarke, doch hätten die drei die Möglichkeit gehabt, das von ihnen angepriesene Bier auch zu probieren, so würden sie sich wohl im Grabe umdrehen. Der Geschmack ist eher eigentümlich, wodurch das Bier sehr abgestanden schmeckt und nur wenig an ein Pils-Bier erinnert. So geht das, was da aus Hopfen und Malz gebraut wurde, auf keinen Fall noch als eigene Note durch und lässt sich wohl am besten mit Hennings Worten beschreiben: „Piiisseee!“

Deine Meinung zu Wicküler:

  1. Guten Morgen lieber André, da ist uns aber ein sehr peinlicher Schnitzer unterlaufen also vielen Dank für deine Hinweise, wir haben die allgemeinen Text nun dementsprechend verändert!
    - Lukas
  2. Also, zuerst mal der Hinweis, dass die ursprüngliche Wicküler-Brauerei nicht aus Dortmund kommt, sondern viele Jahrzehnte lang in Wuppertal (bzw. ursprünglich in Elberfeld, als es Wuppertal noch nicht gab) beheimatet war. Ist also NICHT seit 1887 in Dortmund zuhause, sondern erst seit einigen Jahren, genau genommen seit 1996. Leider, denn dadurch hat die Qualität bzw. der einstmals sehr gute Geschmack gelitten. Dennoch ist es nach wie vor eins der besseren Industrie-Biere, wie ich finde. Und dass die Brauerei (bzw. besser gesagt die Marke) Wicküler sich nach wie vor am Markt behaupten kann, spricht ja da auch für sich. Oder? ;-)
    - André Strupp